Donnerstag, 31. Mai 2012

Schwarzkopf Perfect Mousse Review // Warum ich dem Ammoniak nicht abschwöre

Gestern war bei mir wieder Zeit zum Haare färben, zum ersten Mal nach fast 6 Monaten! Warum ich so lange gewartet habe? Das verrate ich unter anderem in dieser Review.

Bei Schwarzkopf Perfect Mousse handelt es sich um eine ammoniakfreie Coloration, die das Haar dauerhaft färben soll. Perfect Mousse ist in so ziemlich jeder Drogerie zu finden und kommt mit einer mittelgroßen Farbpalette zum Preis von 6 - 7 € daher. Bisher also alles im Mittelfeld.

So schaut das gute Stück aus:


Das Versprechen
            • pflegend für das Haar
            • intensive, langanhaltende Frabe mit Glanz
            • leichte Anwendung
            • angenehmer Duft
            • stärkt das Haar
            • versorgt das Haar mit wichtigen Nährstoffen










 Der Packungsinhalt
  1. Färbelotion
  2. Farbgel
  3. Pumpspender
  4. Anleitung mit Handschuhen
  5. Conditioner








Meine Ausgangsbasis



Netter Ansatz oder? ^^ Entschuldigt die strähnigen Haare, mein Ansatz fettet sehr schnell nach und man darf beim färben ja nicht vorwaschen ;)


Mein Ergebnis

















  

Das Ergebnis finde ich ganz ok, allerdings ist es ein bisschen ungleichmäßig geworden, leider etwas mehr als ich mit der Kamera einfange konnte :( Der schöne Glanz kommt leider nicht von der Coloration oder dem mitgelieferten Conditioner, der kommt von meinem Glätteisen (die Bilder sind ohne Blitz aufgenommen, die Haare glänzen wirklich so). Meine Haare waren heute morgen leider nicht präsentierbar und ich musste sie vor dem Fotomachen glätten. Gleichzeit ist das mein erstes Anwendungsergebnis mit dem ghd, kann sich sehen lassen, oder? ;D

Nun in wie weit wurde das Versprechen eingehalten???

  • pflegend für das Haar 
    • Leider überhaupt nicht! Direkt nach dem Ausspülen der Farbe sind die Haare unglaublich stumpf. Ich habe so ein schlechtes Haargefühl nach noch keiner Färbung vorher gehabt und ich färbe meine Haare seit fast 7 Jahren! Dazu kommt, dass ich noch nie allergisch auf eine Coloration reagiert habe aber meine Kopfhaut hat gegen Ende der Einwirkzeit gebrannt und gejuckt wie sonstwas ... Nach dem Auswaschen waren auf meiner Kopfhaut gerötete Stellen auszumachen und heute (ein Tag später) juckt mein Oberkopf immernoch. Nicht so schlimm, dass ich mir das Kratzen verkneifen müsste aber es reicht aus um mich gehörig zu nerven ... .
  • intensive, langanhaltende Frabe mit Glanz
    • Intensiv ist die Farbe leider nicht, hier muss ich zu viele Abstriche wegen dem ungleichmäßigem Ergebnis machen, langanhaltend ist das Ergebnis schon. Den Glanz kann man auch vergeblich suchen, nach dem Ausspülen des mitgelieferten Conditioners sind die Haare zwar unglaublich weich aber außerordentlich glänzend? Nee ...
  • leichte Anwendung
    • Das kann man allerdings schon sagen, die Anwendung ist durch den Schaum ziemlich angenehm, fast wie Haarewaschen, allerdings habe ich ein paar Probleme mit dem Pumpspender. Nach dem zusammenfüllen von Färbelotion und Farbgel muss man hier auch nicht schütteln bis einem die Arme abfallen, sondern lediglich den Behälter einmal auf den Kopf stellen, schon ist alles schön gemixt. Wenn man die Handschuhe trägt und bereits ein paar mal Schaum im Haar verteilt hat, ist die Gefahr sehr groß, dass die Flasche aus der Hand rutscht. Das macht das Pumpen zu einem kleinen Erlebnis, auf das ich verzichten könnte. Ähnliche Probleme ergeben sich aber auch mit den meisten tubenartigen Behältern, die bei Drogeriefarbe ja Standart sind.
  • angenehmer Duft
    • Durch das fehlen des Ammoniaks, stink diese Coloration beim Auftrag nicht so extrem wie man es von anderen (ammoniakhaltigen) Colorationen kennt, der Duft ist allerdings immernoch sehr chemisch aber nicht mehr so aufdringlich. Angenehm ist jedoch etwas anderes. Nach dem Ausspülen des Conditioners wird der Geruch nicht wirklich besser, der Conditioner riecht sehr künstlich-cremig, überhaupt nicht mein Fall.
  • stärkt das Haar
    • Definitiv nicht ! Hier kommt auch der Grund warum ich keine weiteren ammoniakfreien Colorationen kaufen werde und meine Haare beinahe 6 Monate lang nicht mehr nachgefärbt habe: Nach längerer Anwendung (nachdem man die Haare 2 bis 3 Mal mit dieser Coloration gefärbt hat) werden die Haare unglaublich stumpf und trocknen aus, zum Schluss hatte ich nur noch Stroh auf dem Kopf! Ich habe das letzte halbe Jahr damit verbracht meine Haare halbwegs zu regenerieren bevor ich wieder mit Farbe rangehe ... . Nachdem ich diese Farbe zum ersten Mal ausprobiert hatte, war das Ergebnis um einiges besser als jetzt, daher hatte ich noch ein paar mal dazu gegriffen. Zuletzt nur noch um es zu reviewen und die Haare auf eine einheitliche Farbe zu bringen, damit ich sie wieder umfärben kann ... . Ein kleiner Hinweis: Hier liegt definitiv kein Pflegefehler vor! Ich kenne einige Mädels die sich die Haare regelmäßig färben, von Wasserstoffblond über Braun zu Rot und Schwarz sind alle Farben dabei und alle haben die selben schlechten Erfahrungen mit ammoniakfreien Mittelchen gemacht. Nicht alle haben dazu Perfect Mousse verwendet, auch mit anderen ammoniakfreien Farben aus der Drogerie und sogar aus dem Frisörbedarf war das Ergebnis bei dauerhafter Anwendung nicht viel besser (Nachfärben des Ansatzes bei den Mädels ebenso wie bei mir normaler Weise alle 8-10 Wochen).
  • versorgt das Haar mit wichtigen Nährstoffen
    • Da hier nicht gesagt wird, ob es sich um die Farbe oder den Conditioner handeln soll, kann ich nur so viel sagen: Die Farbe ist es wohl eher nicht, der Conditioner an sich ist sehr pflegend, der versprochene Duft und der Glanz bleiben nur leider aus.


Mein Fazit
Leider hält diese Farbe bei dauerhafter Anwendung (Nachfärben des Ansatzes normaler Weise alle 8-10 Wochen) lediglich das Versprechen der langanhaltenden Farbe, genau wie alle anderen ammoniakfreien Colorationen neigt sie dazu, die Haare noch viel mehr zu schädigen als das ammoniakhaltige Produkte tun. Nicht Sinn der Sache, oder? Einen Pluspunkt gibt es für die einfache Anwendung und den guten Conditioner, der seine Arbeit trotz des nicht soooo tollen Geruchs macht. Dieser liegt übrigens allen Colorationen von Schwarzkopf bei (auch den ammoniakhaltigen). Ich werde mich wohl wieder im Reich des Ammoniaks austoben, als nächstes werde ich wohl eine L'Oréal-Farbe probieren, von denen habe ich schon viel Gutes gehört und auch gesehen ;)


Habt ihr auch Probleme mit ammoniakfreien Farben oder vertragt ihr diese tatsächlich besser?


~NeverwinterNight

Kommentare:

  1. hey,

    ich lese grade zum ersten mal alle deine blogeinträge und hier muss ich meine erfahrungen mit haarefärben erzählen.
    ich habe glücklicherweise keine probleme mit meinen haaren. die sind sehr stark und viele : ) ich hatte schon alle möglichen farben, von rot über grün und blau bis zu weißblond, ABER ich habe ebenfalls die schlechten erfährungen mit diesen angeblich so tollen ammoniakfreien farben gemacht. meine gesunden haare waren danach extrem unglücklich >.<

    ich habe mich jetzt für den frisur entschieden, ich färbe meine haare nicht mehr selbst (ich kriege die selbst auch nicht so schön hell :D)

    also fazit: NIEDER MIT DEN AMMONIAKFREIEM KRAM!!

    ich denke du weißt wer ich bin : ) für alle fälle liebe grüße vom kampfschmuser neben mir ; )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe, ja ich denke ich weiß auch wer du bist :D Bevor ich mit dem ammoniakfreien Kram angefangen hab, waren meine Haare auch viel und dick. Jetzt sind sie Gott sei Dank immernoch viel aber fein und platt ... . Zum Frisör bin ich auch eine Weile gegangen (zum Färben, gehe natürlich immernoch^^) aber das hab ich mir spätestens seitdem ich in Oldenburg wohne abgewöhnt *hust* Naja, einmal geh ich hier noch aber auch nur zum Schneiden. Wenn ich umgezogen bin, lass ich beim Frisör auch wieder Färben, einfach weil meine Haare mir dann zu lang sind um es selbst zu machen (bin ja faul). Übrigens: bunt waren meine Haare auch schon :D

      LG von meiner Nuss an deinen Kampfschmuser :D

      Löschen